Neuigkeiten

SGH Damen gewinnen zweites Relegationsspiel, verpassen aber dennoch den Aufstieg

Hochspannung, Verlängerung, Atmosphäre und ein tolles Handball-Spiel in der HSG Halle mehr lesen »

Datum: 09.05.2016 (vor 3 Jahr)
Kategorie(n): Spielberichte, Damen


HGE-Herren erreichen Saisonziel

TSV Handschuhsheim – HG Eberbach 30:23 (14:13) mehr lesen »

Datum: 24.04.2016 (vor 3 Jahr)
Kategorie(n): Männer 1


HGE-Herren - ein Sieg zum Abschied

HGE – TV Dielheim 31:27 (13:10) mehr lesen »

Datum: 17.04.2016 (vor 3 Jahr)
Kategorie(n): Männer 1


Dezimiertes HGE-Team siegt in Sandhausen

SC Sandhausen – HG Eberbach 23:25 (12:13) mehr lesen »

Datum: 11.04.2016 (vor 4 Jahr)
Kategorie(n): Männer 1


Vorqualifikation der weiblichen C-Jugend Handballerinnen zur Badenliga

SGH Waldbrunn/Eberbach gingen als Außenseiter ins Rennen mehr lesen »

Datum: 09.04.2016 (vor 4 Jahr)
Kategorie(n): Spielberichte, Weibliche C Jugend


Spielbericht C - Jgd. Weibl.

Letztes Heimspiel und gleichzeitig das letzte Rundenspiel der weiblichen C -Jgd. mehr lesen »

Datum: 03.04.2016 (vor 4 Jahr)
Kategorie(n): Spielberichte, Weibliche C Jugend


„Dumm gelaufen …“ für die HGE-Herren in Rot

„Dumm gelaufen …“ für die HGE-Herren in Rot mehr lesen »

Datum: 21.03.2016 (vor 4 Jahr)
Kategorie(n): Männer 1


Spielbericht weibliche C - Jgd

Niederlage gegen Mädels aus Baiertal mehr lesen »

Datum: 20.03.2016 (vor 4 Jahr)
Kategorie(n): Spielberichte, Weibliche C Jugend


HGE-Herren mit gelungener Revanche gegen Wiesloch

HG Eberbach – TSG Wiesloch 2 34:29 (14:13) mehr lesen »

Datum: 13.03.2016 (vor 4 Jahr)
Kategorie(n): Männer 1


Gute Leistung gegen den Tabellenführer

Nie aufgegeben mehr lesen »

Datum: 06.03.2016 (vor 4 Jahr)
Kategorie(n): Spielberichte, Weibliche C Jugend


HGE-Herren mit geglückter Revanche – Sieg gegen den TV Sinsheim

am 17.01.2016

Mehr als zwei Jahre mussten die Eberbacher Fans warten bis es endlich mal wieder einen Sieg gegen den TV Sinsheim gab. Parallel zum EM-Auftakt der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien fanden die treuesten Fans dennoch den Weg in die Hohenstaufenhalle. Sie sollten es nicht bereuen.

Sichtlich erleichtert auch der HGE-Trainer Christian Menges nach dem Abpfiff. „Es war wie erwartet ein schwerer Gang heute Abend. Wir sind erst spät zum Abschluss gekommen, haben aber am Ende verdient gewonnen, auch wenn es die ganze Zeit ein knappes Ding war. Der Sinsheim-Spuk sollte nun aus den Köpfen der Männer raus sein.“

Recht hat er. Viele Parallelen zum Hinspiel in Sinsheim taten sich auf. Der TV legte vor und gewann jeweils die Startphasen beider Hälften mit 3:1. Die Gastgeber konterten und konnten wie auch am 1. Spieltag mit einem 14:11, also einem Drei-Tore-Polster in die Halbzeit gehen. Keine der Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen und so mussten auch diesmal wieder die letzten zehn Minuten die Entscheidung bringen. 23:23 hieß es beim Hinspiel nach fünfzig Minuten, das gleiche Ergebnis leuchtete auch diesmal von der Anzeigetafel.

Der entscheidende Unterschied – die Männer in Grün-Weiß waren an diesem Abend clever genug, sich in der Schlussphase nicht überrollen zu lassen. Drei Tore in Folge stellten die Weichen auf Sieg (26:23). Auch eine offene Manndeckung durch die Gäste in den Schlussminuten brachte zwar Unruhe, Hektik und noch einmal Hochspannung aber nicht die Wende im Spiel.

Nicht überragend, aber erfolgreich – so könnte das Fazit lauten. Technische Fehler und mangelnde Konzentration beim Abschluss verhinderten einen höheren Sieg. Mit diesen zwei Punkten hat sich die HGE noch etwas mehr Luft zum Tabellenende verschafft.

Die nächsten schweren Aufgaben können kommen. In zwei Wochen (30.01.16 ab 18:00 Uhr) erwarten die Eberbacher den aktuellen Tabellendritten und Mitaufstiegskandidaten, die zweite Mannschaft der SG Nußloch.

Spielsteno: 1:3; 2:3; 6:6; 8:9; 11:11; 14:11 (HZ); 15:14; 18:18; 21:21; 23:23; 25:23; 27:25

Für die HGE traten an: Daniel Ackermann (T); David Badziong (T); Meik Kessler 6/1; Jan Eiben 4; Patrick Weber 4; Thomas Richter 4/1; Nicolas Rötger 3; Lukas Fischer 2; Christian Hildenbrand 2; Sascha Menges 1; Marino Maric 1; Simon Scherzinger; Stephan Deuser