Neuigkeiten

SGH Damen gewinnen zweites Relegationsspiel, verpassen aber dennoch den Aufstieg

Hochspannung, Verlängerung, Atmosphäre und ein tolles Handball-Spiel in der HSG Halle mehr lesen »

Datum: 09.05.2016 (vor 3 Jahr)
Kategorie(n): Spielberichte, Damen


HGE-Herren erreichen Saisonziel

TSV Handschuhsheim – HG Eberbach 30:23 (14:13) mehr lesen »

Datum: 24.04.2016 (vor 3 Jahr)
Kategorie(n): Männer 1


HGE-Herren - ein Sieg zum Abschied

HGE – TV Dielheim 31:27 (13:10) mehr lesen »

Datum: 17.04.2016 (vor 3 Jahr)
Kategorie(n): Männer 1


Dezimiertes HGE-Team siegt in Sandhausen

SC Sandhausen – HG Eberbach 23:25 (12:13) mehr lesen »

Datum: 11.04.2016 (vor 3 Jahr)
Kategorie(n): Männer 1


Vorqualifikation der weiblichen C-Jugend Handballerinnen zur Badenliga

SGH Waldbrunn/Eberbach gingen als Außenseiter ins Rennen mehr lesen »

Datum: 09.04.2016 (vor 3 Jahr)
Kategorie(n): Spielberichte, Weibliche C Jugend


Spielbericht C - Jgd. Weibl.

Letztes Heimspiel und gleichzeitig das letzte Rundenspiel der weiblichen C -Jgd. mehr lesen »

Datum: 03.04.2016 (vor 3 Jahr)
Kategorie(n): Spielberichte, Weibliche C Jugend


„Dumm gelaufen …“ für die HGE-Herren in Rot

„Dumm gelaufen …“ für die HGE-Herren in Rot mehr lesen »

Datum: 21.03.2016 (vor 3 Jahr)
Kategorie(n): Männer 1


Spielbericht weibliche C - Jgd

Niederlage gegen Mädels aus Baiertal mehr lesen »

Datum: 20.03.2016 (vor 3 Jahr)
Kategorie(n): Spielberichte, Weibliche C Jugend


HGE-Herren mit gelungener Revanche gegen Wiesloch

HG Eberbach – TSG Wiesloch 2 34:29 (14:13) mehr lesen »

Datum: 13.03.2016 (vor 3 Jahr)
Kategorie(n): Männer 1


Gute Leistung gegen den Tabellenführer

Nie aufgegeben mehr lesen »

Datum: 06.03.2016 (vor 3 Jahr)
Kategorie(n): Spielberichte, Weibliche C Jugend


HGE-Herren trotzen der SG Nußloch II einen Punkt ab!

am 31.01.2016

An Spannung und Kurzweil nicht zu überbieten stand diese Partie dem EM-Halbfinale der deutschen Nationalmannschaft in nichts nach. Viele Parallelen im Spielverlauf, nur beim spielerischen Niveau müssen wir doch „ein paar“ Abstriche machen.

„Glücklich aber nicht unbedingt zufrieden“ war der 1. Vorsitzende der HGE, Thomas Neuer nach dem Schlusspfiff. „Glücklich bin ich natürlich über den Punktgewinn, aber mit der Menge an technischen Fehlern, die unsere Mannschaft sich leistete, kann ich nicht zufrieden sein.“

Dass es trotzdem zu diesem Remis reichte verdanken die Eberbacher an diesem Abend vor allem ihrer kämpferischen Einstellung. Vier Zeitstrafen gegen die HGE, zwei gegen Nußloch, zwei Strafwürfe für die HGE und neun (!) für Nußloch, auch gegen dieses Ungleichgewicht mussten sich die Männer in Grün-Weiß doppelt ins Zeug legen. Und das taten sie.

Beide Mannschaften drehten gleich von Beginn an mächtig auf. Vier Tore in den ersten zwei Minuten, da kam selbst die IT nicht mehr mit. Eine Störung machte die online-Berichterstattung unmöglich und führte zu einer zehnminütigen Spielunterbrechung. Danach begann das Wechselbad der Gefühle. Die HGE legte vor, die SG glich aus. Beim Zwischenstand 11:8 nach zwanzig Minuten keimte unter den Eberbacher Fans schon etwas Hoffnung auf. Vor dem Match waren die Rollen eigentlich klar verteilt. Wurde Nußloch zu Saison-Beginn als Titelfavorit Nr. 1 genannt, so war die HGE mit dem Ziel Klassenerhalt auf Mittelfeldplatzt angetreten. Unkonzentriertheiten ließen diesen Vorsprung jedoch schnell wieder schmelzen und zur Halbzeit schien die “Ordnung“ wieder hergestellt – drei Tore Führung für die Gäste.

In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild. Erst kämpften sich die Gastgeber wieder heran, dann sorgten sie durch technische Fehler dafür, dass der Favorit kontern konnte. Auch zehn Minuten vor Spielende liefen die Eberbacher noch einem vier-Tore Rückstand hinterher. Eine Auszeit brachte sie wieder in die Spur. Jetzt schlug die Stunde der beiden Matchwinner Meik Kessler und Patrick Weber. Meik Kessler eröffnete den Reigen, danach ein Hattrick von Patrick Weber zum 24:25 – alles war wieder offen. Die Gäste schlugen zurück. Drei Minuten vor dem Ende lagen sie wieder mit drei Toren vorn. Kaum einer glaubte nun noch an ein glückliches Ende. Doch jetzt drehte Meik Kessler noch einmal auf. Von seinen Mitspielern gekonnt in Szene gesetzt brachte er nun dreimal in Folge die Kugel im Kasten der SG unter. Dabei hatte Nußloch eineinhalb Minuten vor dem Ende durch einen Strafwurf noch die Chance, den Sack zu zumachen – zum Glück ohne Erfolg. Der Ausgleich fiel, wie auch im EM-Halbfinale zum 27:27, fünf Sekunden vor dem Abpfiff. Noch einmal Auszeit, diesmal für die Gäste. Ein Geniestreich sollte noch den Sieg bringen. Die Eberbacher waren aber clever genug, den Angriff sofort zu unterbinden. Das kostete zwar eine Zeitstrafe und einen Freiwurf, aber das war es allemal wert. Der Freiwurf brachte nichts mehr ein, die Eberbacher Spieler lagen sich überglücklich in den Armen, die begeisterten Fans ebenfalls.

Das nächste Wochenende ist spielfrei. Erst am 14.02.2016 wartet dann mit Malschenberg ein Auswärtskracher auf die HGE-Herren. Eine zweifelsfrei sehr hohe Hürde schon historisch betrachtet und noch dazu ist der TSV der aktuelle Tabellenführer. Aber Bange machen gilt nicht. Im Heimspiel hielt die HGE beide Punkte fest.

Spielsteno: 4:2; 6:6; 8:6; 11:8; 12:11; 15:18 (HZ); 17:18; 18:21; 19:22; 20:24; 23:25; 27:27

Für die HGE spielten: Daniel Ackermann (T); David Badziong (T); Meik Kessler 7; Patrick Weber 7; Nicolas Rötger 5; Thomas Richter 4/2; Jan Eiben 2; Christian Hildenbrand 1; Philip Bauer 1; Stephan Deuser, Marino Maric,; Lukas Fischer; Tim Molter; Philipp Walter